Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie –
Aortenerkrankungen

Aortenerkrankungen

Erkrankungen der Aorta stellen für die betroffenen Patienten eine oftmals plötzlich einsetzende lebensbedrohliche Situation dar. Für den behandelnden Arzt sind sie eine bleibende Herausforderung. Bis vor wenigen Jahren war die chirurgische Behandlung aortaler Aneurysmata jeglicher Lokalisation die einzige wirkungsvolle Therapieoption, die an hochspezialisierte Einrichtungen und die dort vorgehaltenen Möglichkeiten gebunden war.
Mit der in den letzten Jahren einsetzenden und noch anhaltenden rasanten Entwicklung der Stent-Technologie zur Behandlung aortaler Aneurysmata steht den Medizinern nunmehr ein Instrument zur Verfügung, welches neue therapeutische Optionen eröffnet. Die bis dato immer noch beträchtliche perioperative Morbidität und Mortalität der klassischen Aneurysma-Chirurgie wird deutlich positiv beeinflusst und bisher als inoperabel eingeschätzte Patienten erhalten eine therapeutische Option. 
Das wesentliche Charakteristikum dieser erfolgreichen Entwicklung zur Behandlung der unterschiedlichsten Aortenpathologien ist im interdisziplinären Therapieansatz in Verbindung mit einer rasanten materialtechnischen Entwicklung zu sehen. Die endovaskuläre Behandlung von Aortenerkrankungen ist bedingt durch den zunehmenden Bedarf an Behandlungsoptionen bei einer stetig älter werdenden Bevölkerung zu einem Schwerpunkt in der Herz- und Gefäßchirurgie in Karlsburg geworden.

Zum Behandlungsspektrum gehören insbesondere:

  • Gefäßersatzoperationen bei Erweiterungen der Brust- und Bauchschlagader (thorakale/abdominelle Aortenaneurysmen), Verletzungen, Missbildungen ohne Herz-Lungen-Maschine
  • Debranching supraaortaler Gefäße bei Erkrankungen des Aortenbogens mit Stenting des Aortenbogens
  • Debranching abdomineller Gefäße bei Erkrankungen der Aorta descendens/abdominalis mit Stenting des betroffenen Aortenabschnittes
  • Stenting der gedeckten Aortenruptur, "B"-Aortendissektion
  • Stenting des ruptierten Bauchaortenaneurysma
  • Stenting verschiedenster thorakaler und abdomineller Aortenmorphologien (arteriosklerotisches Ulcus, lokale Diessektion usw.)
  • Behandlung von Endoleaks nach Stenting
  • ambulantes follow-up interventionell behandelter Patienten

Qualitätsmanagement Gefäßchirurgie "Bauchaortenaneurysma"

Die Klinik für Gefäßchirurgie hat im Jahr 2014 erfolgreich am externen, vergleichenden, bundesweiten Qualitätsmanagement Gefäßchirurgie zur Behandlung des Bauchaortenaneurysmas teilgenommen.

Dem Klinikum Karlsburg wird bestätigt, dass alle Voraussetzungen vorliegen, um Patienten mit Bauchaortenaneurysma qualitativ hochwertig zu versorgen. Entsprechend der strengen Richtlinien werden sowohl personelle als auch technische Standards erfüllt. Das interdisziplinäre Behandlungsteam im Klinikum Karlsburg besitzt eine hohe fachliche Qualifikation und kann unter besten Bedingungen arbeiten.

Notfalltelefon

Sie haben einen Notfall, oder brauchen einen Arzt außerhalb der Sprechzeiten?

Notfall-Hotline: 038355 700

Lesen Sie mehr »

Klinikum Karlsburg

der Klinikgruppe Dr. Guth 
GmbH & Co. KG
Greifswalder Str. 11
17495 Karlsburg

Telefon: 038355 70-0
Telefax: 038355 70-1559

E-Mail: klinikum-karlsburg@drguth.de