Klinik für Kardiologie –
Bluthochdruck

Klinikum Karlsburg ist anerkanntes Hypertoniezentrum

Bluthochdruck - die unterschätzte Gefahr

Der Bluthochdruck (Hypertonie) gilt in Deutschland als Volkskrankheit Nummer 1. Rund 35 Millionen Menschen leiden hierzulande an Bluthochdruck. Jeder Zweite über 6o Jahre ist davon betroffen, aber auch bei Jüngeren nimmt die Erkrankungsrate zu. Weil der hohe Blutdruck über lange Zeit keine Beschwerden verursacht, wird er oft nicht erkannt oder vom Patienten nicht ernst genug genommen. Unbehandelt kann der Bluthochdruck aber gravierende Folgen haben. Er gilt als wichtigster Risikofaktor für Schlaganfall, Herz- und Gefäßkrankheiten oder Nierenversagen. In den Industrieländern sterben heute mehr Menschen an den Folgen von Bluthochdruck als an Krebs. Allein in Deutschland sind es jedes Jahr 400.000 - das ist die Hälfte aller Todesfälle überhaupt. Die große Mehrzahl der Patienten im Herz- und Diabeteszentrum Karlsburg leidet an Bluthochdruck und kommt bereits mit einer Folgeerkrankung in die Klinik. Ein Blutdruck im Normbereich ist der beste Schutz für Herz, Gehirn, Augen und Nieren und trägt zum Wohlbefinden des Menschen bei.

Behandlung der therapieresistenten Hypertonie

Bluthochdruck gilt als der entscheidende Risikofaktor für die Entwicklung von Herz- Kreislauferkrankungen. Schon bei geringem Anstieg der Blutdruckwerte verdoppelt sich das Risiko von schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Um die von den internationalen Hochdruckligen geforderten Blutdruck- Zielwerte zu erreichen, ist häufig der Einsatz von mehreren Antihypertensiva notwendig. In vielen Fällen müssen zusätzlich Antihypertensiva mit einem höheren Nebenwirkungsprofil eingesetzt werden. 
Nicht wenige unserer Patienten weisen einen therapieresistenten Bluthochdruck auf.  Wir haben in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrungen mit der interventionellen Hochdrucktherapie, der Renalen Denervation, gesammelt und über 200 Patienten mit schwer einstellbarem Bluthochdruck behandelt. Dabei wurden sehr gute Therapieerfolge erzielt. Derzeit bleibt diese Kathetertherapie nur besonders schwer therapierbaren Bluthochdruckpatienten mit bereits eingetretenen Folgeerkrankungen vorbehalten und kann nach ausführlicher Indikationsprüfung durchgeführt werden. 

Das Klinikum Karlsburg ist seit 2014 anerkanntes Hypertoniezentrum der Deutschen Hochdruckliga (DHL) und spezialisiert auf:

  • Patientenschulung und medikamentöse Therapie des schwer einstellbaren Bluthochdrucks
  • Komplexe Diagnostik der refraktären Hypertonie, einschließlich endokrinologischer Untersuchungen und Fahndung nachschlafbezogenen Atemstörungen im Schlaflabor
  • Interventionelle Therapie von Nierenarterienstenosen mittels PTA

Hypertensiologin DHL

Kardiologin
Dr. med. Claudia Bischoff
Tel. 038355-701283

Notfalltelefon

Sie haben einen Notfall, oder brauchen einen Arzt außerhalb der Sprechzeiten?

Notfall-Hotline: 038355 700

Lesen Sie mehr »

Klinikum Karlsburg

der Klinikgruppe Dr. Guth 
GmbH & Co. KG
Greifswalder Str. 11
17495 Karlsburg

Telefon: 038355 70-0
Telefax: 038355 70-1559

E-Mail: klinikum-karlsburg@drguth.de